Erfolgsgeschichte Taisija Selezniova

Wir sind eine große Familie

Taisija Selezniova, Pflegefachkraft in Ausbildung, Seniorenzentrum Seelze

Taisija Selezniova ist zu Hause angekommen. „Ich bin ihr Schutzengel“, sagt die junge Frau über die Menschen, deren Fürsorge sie zu ihrem Beruf gemacht hat. „Und das macht mich einfach glücklich.“ Seit drei Jahren ist die Litauerin in der Pflege tätig. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder war ihr schnell klar, dass sie ihren alten Beruf in der Gastronomie würde aufgeben müssen. Weil ihr der Umgang mit Menschen immer ein Herzensanliegen war, versuchte sie sich in der Pflege. Schon nach dem ersten Probetag im Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt in Seelze war ihr klar: „Das passt!“

Taisija Selezniova, Pflegefachkraft in Ausbildung, Seniorenzentrum Seelze

Individuelle Lösung für jede Herausforderung

„Wenn du mal Hilfe brauchst, Beratung“, komme immer jemand und stehe einem bei, beantwortee Fragen oder zeige, wie etwas geht. Auch als Arbeitgeberin hat die Arbeiterwohlfahrt die junge Mutter überzeugt: Sie habe sich große Mühe gegeben, den Wunsch nach einer Ausbildung schnell zu verwirklichen. Nur wenige Monate nach ihrem Start in Seelze konnte die junge Frau berufsbegleitend ihre Ausbildung zur Pflegefachkraft beginnen. „Jetzt gehe ich zwei Tage in der Woche zur Schule“ – damit kann Taisija Selezniova ihr theoretisches Wissen sofort in der Praxis an den restlichen Wochentagen überprüfen und vertiefen. Anders könnte sie die Ausbildung mit zwei Kindern zu Hause nicht bewerkstelligen. Dies ist für Taisija Selezniova nur ein Beispiel von vielen: „Die Arbeiterwohlfahrt gibt uns viel zurück.“ Wer flexible Arbeitszeiten benötige, könne wählen. Wer Zeit benötigt für einen Arztbesuch, erhält Hilfe von den Kolleginnen. „Wir finden immer eine Lösung.“ Dies gilt bis ins letzte Detail. „Wir arbeiten hier auch nicht immer in Berufsbekleidung, sondern auch in privater Kleidung. Das macht es noch mehr zu einer großen Familie.“